buy drug zolpidem 10mg in australia order valium san jose cheap tramadol online legit buy drug ultram tablets

So erreichst du deine Ziele!

Ziele erreichen

 Ziele erreichen, aber wie nur ?

Ob gute Noten in der Schule, in der Uni oder auch Ziele im privaten oder beruflichen Bereich: Nach und nach ereilen uns alle Zweifel an uns. Vorab lass dir gesagt sein: Zweifel sind völlig normal und erschüttern auch die erfolgreichsten und selbstsichersten Menschen unter uns. Ja, auch dein Chef oder dein Lehrer sind nicht immer so von sich überzeugt, wie es nach außen hin den Anschein erwecken mag. Also keine Sorge, mit ein paar kleinen Veränderungen und einigen Tipps erreichst auch du in Zukunft deine Ziele!

 

Tipp 1: Die richtigen Ziele setzen

Es ist sehr wichtig, dass du realistisch bleibst. Wenn du dir auf deinem Weg nur Meilensteine setzt, die sehr schwer zu erreichen sind, dann wirst du dich auch oft selbst enttäuschen müssen. Versteh´ mich nicht falsch: Ehrgeiz und ein gesundes Maß an Selbstbewusstsein ist gut und wichtig, trotzdem solltest du dir auch leichtere Ziele setzen und dich auch über das Erreichen dieser freuen. Wenn du beispielweise gerade studierst, dann kannst und solltest du natürlich auch einen guten Abschluss anstreben, vielleicht hilft es dir aber zunächst einmal dich auf die nächste Klausur konzentrieren und dich auch über dort über gutes Resultat zu freuen, auch wenn es ein kleinerer Schritt ist als das gesamte Studium. Wichtig ist es auch, dass die Ziele nicht zu sehr in der Zukunft liegen, denn damit erreichst du viele kleine Schritte auf dem großen langen Weg und bleibst so motiviert und selbstsicher!

 

Tipp 2: Du bewertest dich selbst!

Viel zu oft definieren wir uns über unsere Mitmenschen und nehmen sie als Maßstab unseres eigenen Erfolges. Auf deinem Weg solltest aber nur du im Mittelpunkt stehen und dich nicht an anderen Leuten messen, denn wenn man mal ehrlich ist: Es gibt immer jemanden der irgendetwas besser kann, der erfolgreicher ist, der glücklicher ist (oder zumindest wirkt). Aber bei über sieben Milliarden Menschen ist das doch auch selbstverständlich. Im Umkehrschluss bedeutet es aber auch, dass du in vielen Sachen deutlich besser bist, als die anderen Menschen auf dieser Welt. Es macht daher gar keinen Sinn dich anhand anderer zu beurteilen, im Gegenteil machst du dir so nur viele unnötige Gedanken. Für deine persönliche Zielsetzung solltest du selbst also bewerten, ob du zufrieden mit dem Ergebnis bist oder nicht, denn das kannst du doch viel besser bewerten als jeder andere Mensch, schließlich kennst du dich selbst am besten.

 

Tipp 3: Der Weg ist das Ziel

Ziele lassen sich nicht von heute auf morgen erreichen, insbesondere wenn diese etwas höher gesteckt wurden. Wichtig ist es daher immer am Ball zu bleiben und weiter seinen Weg zu gehen. Wenn du eine neue Sprache lernst und vielleicht mal einen Durchhänger hast, dann ist das kein Problem. Lass dich davon aber nicht soweit runterziehen, dass du zu demotiviert bist, um den weiteren Weg zu bestreiten. Misserfolge sind menschlich und erfolgreich sein bedeutet nicht, dass man nie hinfällt, man muss nur wieder aufstehen!


Tipp 4: Vielseitig werden!

Wer immer noch die Mängel und Schwächen sieht, der wird sich früher oder später irgendwann davon demotivieren lassen. Suche dir daher auf jeden Fall einen Bereich, in dem du dich sicher fühlst und in dem du gut bist. Schüler mit schlechteren Noten beispielsweise werden nach und nach von diesem Misserfolg runter gezogen. Wer sich jedoch in einem anderen Bereich auf seine Stärke besinnen kann, dem fällt es auch leichter an seinen Defiziten zu arbeiten. Insbesondere Sportarten, kreative Tätigkeiten oder das soziale Umfeld können dabei helfen, Misserfolge aus anderen Bereichen zu kompensieren, welche insbesondere in intensiven Lebensbereichen aufkommen können. Druck entsteht zwangsläufig auf der Arbeit oder in der Schule/Uni. Doch hier solltest du weder resignieren, noch diesen Teil des Lebens völlig vernachlässigen: Hab Spaß an deinen Stärken und tanke dort Kraft und nutze diese dann für die Probleme des alltäglichen Lebens.

Mit diesen kleinen Tipp kannst du dein Leben schon entscheidend verändern und in Zukunft deine Ziele erreichen. Hol´ dir dafür die Energie aus anderen Lebensbereichen und investiere Sie sinnvoll. Freue dich außerdem auch über kleinere Erfolge, schließlich sind auch diese ein kleiner Schritt zum großen Ziel am Ende des Weges. Bewerte dich auf diesem Weg nicht anhand anderer, sondern messe dich an dir selbst, denn du kennst dich selbst am besten!
In diesem Sinne: Kopf hoch, Brust raus und auf zum nächsten Ziel!

>

Sitemap